Direkt zum Inhalt.

Diese Webseite ist barrierefrei gestaltet und entspricht internationalen Standards. Möchten Sie mehr darüber erfahren?

Autorenverzeichnis: Weißenborn, Theodor

Name: Weißenborn, Theodor
Adresse: Venloer Straße 156, 50259 Puhlheim
Biographie: 22.7.1933 in Düsseldorf. Schriftsteller (Roman, Erzählung, Hörspiel, Gedicht, Essay). Studium der Kunstpädagogik an der Kunstakademie in Düsseldorf sowie der Psychologie, Germanistik, Romanistik und Philosophie in Köln, Bonn, Würzburg und Lausanne. 1956 Examen du Degré Supérieur de Français Moderne. Lebt seit 1969 in der Südeifel, auf Hof Raskop bei Landscheid.
Gruppen und Preise: P.E.N.- Zentrum der Bundesrepublik Deutschland, seit 1971. Förderpreis für Literatur der Stadt Köln 1967, Hörspielpreis des Ostdeutschen Kulturrates 1969, Georg-Mackensen- Literaturpreis 1971 für die beste deutsche Kurzgeschichte, Erzählerpreis des Ostdeutschen Kulturrates 1973, Förderpreis für Literatur der Stadt Köln 1976, Hörspielpreis Lautsprecher 1990, Publikumspreis der Akademie der Künste Berlin für "Der Sündenhund" 1990.
Bibliographie: Mehr als 1000 Mitveröffentlichungen in Anthologien und Literaturzeitschriften, u.a. in "Sinn und Form", "Literatur und Kritik", "L '80", "Neue Deutsche Literatur", "Frankfurter Hefte", "Deutsche Rundschau", "Sprache im technischen Zeitalter", "Kürbiskern", "Neue Deutsche Hefte". Werke: Romane, Erzählungen, Prosa: Beinahe das Himmelreich. Erzählungen. Donauwörth 1963. - Außer Rufweite. Roman. München 1964. - Eine befleckte Empfängnis. Erzählungen. Zürich 1969 (Taschenbuchausgabe bei dtv, München 1972). - Die Stimme des Herrn Gasenzer. Erzählungen. München 1970. - Theodor Weißenborns Handbuch für deutsche Redner. Parodien. Wuppertal 1971. - Brief einer Unpolitischen. Prosatext. Zweibrücken und Paris 1971. - Das Liebe-Haß-Spiel. Erzählungen. Tübingen 1973. - Krankheit als Protest. Pathographien. Starnberg 1973. - Eingabe an den Herrn Minister. Prosatext. Zweibrücken und Paris 1973. - Der Sprung ins Ungewisse. Erzählungen. Stuttgart 1975. - Heimkehr in die Stille. Erzählungen. Heilbronn 1975. - Der Wächter des Wales. Geschichten und Grotesken. Berlin und Weimar 1976. - Sprache als Waffe. Politisches Lesebuch. Hannoversch Münden 1976. - Blaue Bohnen - scharfe Messer. 6 ungewöhnliche Kriminalgeschichten. Reutlingen 1976. - Geistlicher Nachlaß. Gedichte. Duisburg 1977. - Gesang zu zweien in der Nacht. Texte gegen die Gewalt. Stuttgart 1977. - Die Killer. Satirischer Roman. Köln 1978. - Polyglott. Gedichte. Duisburg 1979. - Waisenkindes Herzeleid. Satiren und Grotesken. Köln 1979. - Als wie ein Rauch im Wind. Roman. Freiburg. 1979. - Das Haus der Hänflinge. Liebesgeschichten. Freiburg 1980. - Gespenster im Abraum. Erzählungen. Husum 1983. - Spiew na dwa glosy nocna pora. Erzählungen. Warschau 1983. - Zu den Kellergebrüchen. Erzählungen. Düsseldorf 1984. - Kopf ab zum Gebet. Satiren, Grotesken, Parodien. Trier 1984. - Das Sein ist das Nichts. Traktat. Berlin 1984. - Die Sache mit Dad und andere Erzählungen. Stuttgart 1986. - Die Paten der Raketen/Briefe aus der Provinz. Satiren. Trier 1986. - Das steinerne Meer. Erzählungen. Stuttgart 1986. - Alchimie. Gedichte. Stuttgart 1987. - Fegefeuer. Erzählungen. Stuttgart 1987. - Oszillation. Essay. Zweibrücken und Paris 1987. - Opfer einer Verschwörung. Ausgewählte Prosa. Stuttgart 1988. - Jak na wietrze dym. Roman. Warschau 1989. - Der Sündenhund. Erzählungen. Emmendingen 1990. - Blasphemie. Ärgernisse und Bessernisse. Texte zur Meditation und Diskussion. Neumünster 1992. - Hieronymus im Gehäus. Roman. Berlin 1992. - Der Kaiser hat einen Vogel. Erzählungen für Religionsunterricht und Jugendgruppe. München 1992. - Vom Zauber der kleinen Dinge. Geschichten zum Liebhaben. Konstanz 1994. - Die Wohltaten des Regens. Roman. Halle 1994. - Tage der Stille, Tage des Glücks. Erzählungen. Asendorf 1997. Hörspiele (Auswahl): Patienten. Westdeutscher Rundfunk 1967. - Der Papi. Saarländischer Rundfunk 1967. - Der Wächter des Wals. Westdeutscher Rundfunk 1967. - Korsakow. Westdeutscher Rundfunk/ Norddeutscher Rundfunk 1968. - Menschenkuchen. Westdeutscher Rundfunk 1968. - Der Schneider von Ulm oder Fortgesetzte Rede eines Mannes in unmöglicher Position. Westdeutscher Rundfunk 1969. - Etwas. Hessischer Rundfunk 1969. - Das Opfer einer Verschwörung. Radio Bremen 1969. - Tempel des Geistes. Radio Bremen 1969. - Das Schiff - ein ideales Wasserfahrzeug. Westdeutscher Rundfunk 1969. - Gesang zu zweien in der Nacht. Radio Bremen 1970. - Ein heroisches Beispiel. Radio Ljubljana 1970. - Brief einer Mutter. Sender Freies Berlin 1970. - Der Deutschaufsatz. Hessischer Rundfunk 1971. - Ein Zeugnis humanistischer Reife. Westdeutscher Rundfunk 1971. - Predigt für alle Tage im Jahr. Radio Bremen 1971. - Kulturpflege. Westdeutscher Rundfunk 1971. - Das Haus der Hänflinge. Hessischer Rundfunk 1971. - Quecksilbermine C. Hessischer Rundfunk 1975. - Thanatos. Bayerischer Rundfunk 1977. - E-Schock & Neuroleptika. Hessischer Rundfunk 1977. - Amputatio capitis und Cerebroexstirpation - ein neuer Aspekt der Neurochirurgie oder Die Amputation des Kopfes als Endlösung der Psychotikerfrage. Bayerischer Rundfunk 1977. - Goldstaub und Nuggets. Hessischer Rundfunk 1979. - Saison in Lausanne. Sender Freies Berlin 1980. - Die Stimme des Herrn Gasenzer. Westdeutscher Rundfunk 1980. - Der Tod des Patienten löst alle Probleme. Hessischer Rundfunk 1981. - Mr. Pokers Geheimwaffe. Hessischer Rundfunk 1981. - Eine Liebe und 800 Lire. Radio Bremen 1981. - Pompe Funèbre. Saarländischer Rundfunk 1983. - Zu den Kellergebrüchen. Radio Bremen 1984. - Aus der Tiefe rufe ich. BBC London 1986. - Der Sündenhund. RIAS Berlin 1989. - Die Züge nach Lesum. Radio Bremen 1990. - Die deutsche Familie ist wunderbar in Ordnung. Westdeutscher Rundfunk 1991. - Fegefeuer. RIAS Berlin 1991. - Mein vertauschtes Gesicht. Westdeutscher Rundfunk 1992. - Die Fahrt nach Manitoba. Süddeutscher Rundfunk/Südwestfunk 1993. - Udo der Stählerne. Deutschlandradio Berlin 1993. - Krankheit als Protest oder Das Wort hat der Patient. Westdeutscher Rundfunk 1997. - Pro Ecclesia. Norddeutscher Rundfunk 1997. (Fremdsprachige Produktionen sind hier nur berücksichtigt, soweit sie Erstproduktionen sind.) Herausgeberschaft: Joseph Alois Gleich: Udo der Stählerne. Ein höchst ritterlicher Roman. Stuttgart 1988. Literatur: Allgemein: Bernd-Wilfried Kiessler: Gespräch mit Theodor Weißenborn. In: Sinn und Form, H.5, 1972, S. 1042 - 1048. - Wilhelm Große: Theodor Weißenborn. In: Kritisches Lexikon zur deutschsprachigen Gegenwartsliteratur (Stand: 1997). - Jürgen Jacobs: Hieronymus im Gehäus. Theodor Weißenborn wird sechzig. In: Frankfurter Allgemeine Zeitung, 22.7.1993. - Friedhelm Munzel: Literatur als Katharsis: Religionspädagogische Hinführung. In: Theodor Weißenborn, Der Kaiser hat einen Vogel. Erzählungen, München 1992, S.101-122 (Nachwort). - Irene Wiesner: "Ohne die Menschen wäre die Welt im Lot". Porträt des Autors Theodor Weißenborn. In: die bücherei, H.1, 1993, S.177-187. Zu "Außer Rufweite": Grete Schüddekopf: Am punkt. In: Christ und Welt, 9.10.1964. - Hans Daiber: Der greise Knabe. In: Frankfurter Allgemeine Zeitung, 13.10.1964. - Hans Schwab-Felisch: Unerfüllter Ehrgeiz. In: Süddeutsche Zeitung, 9.12.1964. - Elisabeth Endres: Müdes Nachspiel der Fiesta-Stimmung. In: Die Zeit, 16.4.1965. Zu "Eine befleckte Empfängnis": Peter Sager: T.W., "Eine befleckte Empfängnis". In: Neue Deutsche Hefte, H. 4, 1969, S.163 ff. - rb.: Eine befleckte Empfängnis. In: Deutsche Volkszeitung, 28.11.1969. - Martin Gregor-Dellin: Nützliche Erfindungen. In: Die Zeit, 26.12.1969/2.1.1970. - Peter Jokostra: Frau Britzkes Hänflinge. In: Christ und Welt, 13.2.1970. - Franz Norbert Mennemeier: Ein erzählerischer Exzentriker. In: neues rheinland, H. 8, 1970. Zu "Handbuch für deutsche Redner": Dieter Vogt: Gesammelte Mundwerke. In: Frankfurter Allgemeine Zeitung, 18.8.1971. Zu "Liebe-Haß-Spiel": Herbert Eisenreich: Die Unfähigkeit zu lieben. In: Die Welt, 12.7.1973. - Jochen Schmidt: Zwei Dutzend Melodramen. In: Frankfurter Allgemeine Zeitung, 23.8.1973. - Peter Jokostra: Sanfte Liebe, sanfter Haß. In: Deutsche Zeitung/Christ und Welt, 2.11.1973. Zu "Gesang zu zweien": Birgit Lermen, Das traditionelle und neue Hörspiel im Deutschunterricht. Paderborn 1975, S.272-291. - Richard Wernshauser: Theodor Weissenborn, Gesang zu zweien in der Nacht. In: Neue Deutsche Heft, H.4, 1977. - Josef Quack: Herr Guillotin als Pionier oder: Texte gegen die Gewalt. In: Frankfurter Allgemeine Zeitung, 20.9.1977. Zu "Sprache als Waffe": Ulrich Horstmann: Literatur muß ätzen. In: Der Literat, H.6, 1976. Zu "Wächter des Wales": Klaus Pankow: Linkes Gelächter. In: Sonntag, 30.1.1977. Zu "Geistlicher Nachlaß": Almuth Hochmüller: Die Vielseitigkeit eines Betroffenen. In: Mannheimer Morgen, 14.6.1978. Zu "Killer": Josef Quack: Parodierte Killer. In: Frankfurter Allgemeine Zeitung, 11.10.1978. - Wolfdietrich Schnurre: Vom schwierigen Handwerk der Satire. In: Die Welt, 18.10.1978. - Manfred Jahnke: Kein Thriller ohne Killer. In: Südwest-Presse, 14.12.1978. Zu "Als wie ein Rauch im Wind": Karl Krolow: Prosa als Appell. In: Fürther Nachrichten, 9.8.1979. - Brigitte Weyhmann: Theodor Weissenborn, Als wie ein Rauch im Wind. In: Neue Deutsche Hefte, H.4, 1979, S.830f. - Paul Konrad Kurz: Sterbearbeit als Lebensarbeit. In: Deutsches Allgemeines Sonntagsblatt, 21.10.1979. - Peter Jokostra: Der Tod als erotisches Erlebnis. In: Die Welt, 20.10.1979. - Reinhold Grimm: Der belesene Gott. In: Frankfurter Allgemeine Zeitung, 16.1.1980. - Paul Konrad Kurz: Zeit zum Sterben oder Seelenarbeit als Sterbearbeit. In: Paul Konrad Kurz: Über moderne Literatur 6. Frankfurt am Main 1979, S.128-133. Zu "Das Haus der Hänflinge": Dominik Jost: Herbert Heckmann, Theodor Weissenborn. In: Neue Zürcher Zeitung, 27.11.1980. - Wolfgang Johannes Müller: Leuchtkraft des Mitleidens. In: Bayernkurier, 21.3.1981. Zu "Zu den Kellergebrüchen": Brigitte Weyhmann: Theodor Weissenborn, Zu den Kellergebrüchen. In: neue Deutsche Hefte, H. 4, 1988, S. 836-839. Zu "Alchimie": Adrian Müller: Vernünftige Sprach-Alchimie. In: Neue Zürcher Zeitung, 22.1.1988. Zu "Opfer einer Verschwörung": amü.: "Aussenseiter". In: Neue Zürcher Zeitung, 20.12.1988. - Oliver Kohler: Belagerte Menschen. In: Rheinischer Merkur, 17.3.1989. Zu "Der Sündenhund": Nicola Döring: Stilistische Raffinesse. In: Der Tagespiegel, 2.9.1990. Zu "Der Kaiser hat einen Vogel": Werner A. Güth: Theodor Weißenborn, Der Kaiser hat einen Vogel. In: die bücherei, H.1, 1993. Zu "Hieronymus im Gehäus": Franz Norbert Mennemeier: Naturidylle mit Rissen. In: neues rheinland, Dezember 1992, S.38. - Gisela Huwe: Poetische Ruhe als Stilmittel. In: Berliner Morgenpost, 10.1.1993. - Ernst Nef: Existentielle Demut - theoretisch. In: Neue Zürcher Zeitung, 14.1.1993. - Jürgen Jacobs: Larmoyanz und Quietismus. In: Frankfurter Allgemeine Zeitung, 21.1.1993. - Ulrich Baron: Hieronymus im Gehäus und Charon in Rufweite. In: Rheinischer Merkur, 26.3.1993. - Hans Joachim Bernhard: Einübung in Distanz. In: neue deutsche literatur, September 1993, S.141-144. - Wolfgang Kopplin: Moderner Einsiedler. In: Bayernkurier, 18.6.1994. Zu "Die Wohltaten des Regens": Hans Joachim Bernhard: Das Brot des Alters. In: neue deutsche Literatur, H. 3, 1995, S.189-191.


zurück zur vorherigen Seite