Direkt zum Inhalt.

Diese Webseite ist barrierefrei gestaltet und entspricht internationalen Standards. Möchten Sie mehr darüber erfahren?

Autorenverzeichnis: Thomas, Manuel

Name: Thomas, Manuel
Pseudonym: (Pseudonym für Wolfgang Müller- Härlin)
Adresse: Perhamerstraße 51, 80687 München
Biographie: 11.7.1940 in Speyer. Schriftsteller (Drama, Lyrik, Roman, Erzählung), Zeichner, Kritiker. Abitur 1959 am Jesuitenkolleg St. Blasien. Studium der Malerei, Kunstgeschichte, Theologie und Theaterwissenschaft in München und Mainz bis 1967. Lebt in München.
Gruppen und Preise: Förderpreis für Literatur des Landes Rheinland-Pfalz 1969, Förderungspreis für Literatur der Landeshauptstadt München 1975, Villa-Massimo- Stipendium 1977, Paris-Stipendium 1985, Deidesheimer Turm- Schreiber 1993/94.
Bibliographie: Herr Mo oder Der Abstieg in den Hades. Roman. Essen 1962. - Ein Tag für heute. Sonette. Essen 1964. - Gesucht werden Tote. Libretto. Köln 1967. - Indios. Gedichte. Essen 1968. - Inane. Libretto. Berlin 1969. - Indien. Radierungen und Gedichte. Speyer 1971. – Texte und Zeichnungen. Landau 1971.- Pfälzer Land. Gedichte und Lithos. St. Ingbert 1974. - Pfälzer Kunstkalender. Gedichte und Lithos. St. Ingbert 1975. - Die Weihnachtsgeschichte zum Vorlesen. Murnau 1977. - Die Nabelschnur. Roman. Wien 1981. – Möglichkeiten des Wiedersehens. Gedichte. Murnau 1981. -Scheidung. Roman, Zürich 1986. - Wege streuen. Gedichte. Murnau 1993.- Von und über. Murnau 2002.-Beteiligung an zahlreichen Anthologien seit 1967, u.a. Ensemble 4, Bayerische Akademie der Schönen Künste, 1973.- Literatur aus Rheinland-Pfalz, 1976. – Wem gehört die Erde? 1984.- Katholische Kindheit, 1988.- ZeitVergleiche, 1993.- barfuß, 2005. Veröffentlichte zusammen mit seiner Frau Fanziska Müller-Härlin vier Reiseführer zu Brasilien (1975), Belgien-Luxemburg (1978), Elsaß (1984) und Normandie (1990, alle München).
Homepage: http://www.manuel-thomas.de
E-Mail: service@manuel-thomas.de


zurück zur vorherigen Seite