Direkt zum Inhalt.

Diese Webseite ist barrierefrei gestaltet und entspricht internationalen Standards. Möchten Sie mehr darüber erfahren?

Autorenverzeichnis: Tettenborn, Joachim

Name: Tettenborn, Joachim
Biographie: 26.11.1918 in Ottendorf/Thüringen; Dr. phil. Schriftsteller (Theaterstücke, Hörspiele, Romane, Erzählungen, Gedichte). Lebt in Wackernheim bei Mainz. Gymnasium in Jena. Soldat, verwundet 1942. Danach Studium der Germanistik, Philosophie und Theaterwissenschaft in Jena und Wien, Besuch der Schauspielschule Weimar, Promotion zum Dr. phil. Seit 1945 bis zur Flucht nach Westberlin 1950 Chefdramaturg, Spielleiter und Schauspieler in Jena und Erfurt. Bis 1962 Dramaturg an Westberliner Theatern, danach beim ZDF, zuletzt als Redaktionsleiter in der Hauptabteilung "Fernsehspiel und Film". Seit 1980 freier Schriftsteller. Er ist am 18.8. 2008 in Ingelheim gestorben.
Gruppen und Preise: "Mainzer Autorengruppe".
Bibliographie: Zahlreiche Hörspiele im NWDR, SFB und RIAS Berlin. Mitveröffentlichungen in den Anthologien "Mainz laut und leise" (Mainz 1985), "Papageien am Meer" (Husum 1985) und "Vom Verschwinden der Gegenwart" (Mainz 1992). Werke: Theaterstücke: Perspektiven. Drama ohne Poesie, 1951 (Uraufführung Westberlin 1951). - " ... und will sie durchs Feuer führen". Uraufführung West-Berlin 1955. - Das große Verhör, 1953 . Uraufführung Iserlohn 1957. - Der Mann auf dem Sockel. Tragikomödie, 1955 (Uraufführung Mainz 1981). - Tilman Riemenschneider. Ein Spiel aus seiner Zeit. Würzburg 1981. - Die Dornenkrone hab ich mir geflochten, 1990 (Uraufführung Hamburg 1990). - Die Nacht, um einen Kaiser zu machen. Wien 1995. Prosa: Nur ein einziger Tag. Roman. Wien 1972. - Die Anstalt bedauert. Roman. Wien, München, Zürich 1977 (Taschenbuchausgabe bei Heyne 1982 unter dem Titel "Das Fernsehen bedauert"). - Korruption. Roman. Hamburg 1983. - Und es begab sich in dieser Zeit. Weihnachtsgeschichten. München 1986. - Unser Dach ist der Himmel. Novelle. Husum 1994. - Splitter. Novelle und Erzählungen. Husum 1995. Lyrik: Westerhever Balladen. Husum 1987. - Fischgedichte. Husum 1989. - Das Weinquartett. Husum 1999. - Die schier unglaublichen Erlebnisse des Soldaten EWIG Fernsing- vor, im und nach dem 2.Weltkrieg. Roman. Husum 2000. - Klaas Störtebeke. Eine Piratenrevue. Musical. Husumer Theaterhafen.


zurück zur vorherigen Seite