Direkt zum Inhalt.

Diese Webseite ist barrierefrei gestaltet und entspricht internationalen Standards. Möchten Sie mehr darüber erfahren?

Autorenverzeichnis: Straub, Dieter

Name: Straub, Dieter
Pseudonym: (Pseudonym: Berthold Sternenfels)
Adresse: Prinz-Friedrich- Leopold-Straße 27, 14129 Berlin
Biographie: 11.7.1934 in Ludwigshafen. Schriftsteller (Lyrik, Literaturkritik, literaturwissenschaftliche Arbeiten). In Ludwigshafen aufgewachsen, Abitur 1953. Studium der Philosophie und Germanistik.
Gruppen und Preise: Neue Gesellschaft für Berlin. Berlin-Stipendium 1970, Hermann-Sudermann-Stipendium 1988.
Bibliographie: Mitveröffentlichungen in den Anthologien "Sigmundshofer Texte" (Berlin 1966), "Erotische Gedichte von Männern" (Stuttgart 1986) und "Berlin im Gedicht" (Stuttgart 1997). Werke: Zorn im weißen Oleander. Gedichte. Berlin 1970. - Maserungen des Schattens. Gedichte. Krefeld 1972. - Oszillogramme. Krefeld 1974. - Ikaros fällt in das Licht. Gedichte. Berlin 1975. - Steine am Distelpfad. Gedichte. Berlin 1982. - Geschriebene Häuser. Gedichte. Berlin 1987. - Zeit der Olive. Gedichte. Potsdam 1994. - Asphodelische Mysterien. Gedichte. Berlin 1995. - Die Straße der Zwillinge. Gedichte. Berlin 1995. Herausgeberschaft: Friedrich Gundolf: Für Natzel und Ditzel. Eine Weltgeschichte für Kinder. Berlin 1968. - Lyrik non stop. Berlin 1975. - Literaturzeitschrift "Paian" (von 1966 bis 1978). - Kehr um im Bild. Festschrift für Victor A. Schmitz. Frankfurt am Main 1984. - Brüche und Übergänge. Berlin 1997.


zurück zur vorherigen Seite