Direkt zum Inhalt.

Diese Webseite ist barrierefrei gestaltet und entspricht internationalen Standards. Möchten Sie mehr darüber erfahren?

Autorenverzeichnis: Schwarz, Wolfgang

Name: Schwarz, Wolfgang
Adresse: Boelckestraße 13, 76829 Landau/Pfalz
Biographie: 15.5.1916 in Tarnowitz/Oberschlesien; Dr. phil. habil. Schriftsteller (Roman, Gedicht, Drama, Essay). Studierte Philosophie, Germanistik und Archäologie. 1938 Promotion über den "Mythos des Jünglinghaften in der Deutschen Dichtung" (Breslau). Kämpfte als Führer einer Kosakenschwadron, geriet in sibirische Gefangenschaft von 1945 bis 1953. Lebt seit 1953 in Landau. War zeitweise Hochschuldozent, Dramaturg, Regisseur, Redakteur, Lektor und Mitarbeiter wissenschaftlicher Kommissionen.
Gruppen und Preise: Literarischer Verein der Pfalz. Stipendium der Deutschen Schiller-Stiftung 1935 und 1938, Schillerpreis 1954, Thomas-Mann-Ehrengabe 1955, Friedlandpreis der Heimkehrer 1960, Pfalzpreis für Literatur 1960, Stipendium der Villa Massimo 1962, Ehrengabe des Andreas- Gryphius-Preises 1963, Erzählerpreis des Ostdeutschen Kulturrates 1963, Herrmann- Sinsheimer-Preis für Literatur und Publizistik 1983.
Bibliographie: Die Komödie des Satans. Gedichte. Berlin 1954. - Des Ostwinds eisiger Psalm. Roman. Berlin 1955. - Die zerbrochene Leier des Ostens. Nachdichtungen. Neustadt/Weinstraße 1955. - Die Lubjanka-Ballade. Drama. Zürich 1956. - Der arme Odysseus. Drama. Kassel 1958. - Die unsichtbare Brücke. Roman. Berlin 1958. - Kreuzweg der Karawanen. Roman. Witten 1963. - Abschied von Hhaka. Gedichte. Darmstadt 1964. - Raskolnikoff. Drama. Berlin 1964. - Sonette aus Athen. Gedichte. Bonn 1965. - Das große Land. Rede zum Volkstrauertag in Darmstadt. Darmstadt 1967. - Hoffnung im Nichts. Philosophischer Versuch. Krailling bei München 1967. - Die Kultur der deutschen Kriegsgefangenen in der Sowjetunion. Wissenschaftlicher Essay. München 1967. - z.B. Medea. Drama. Berlin 1968. - Ein kleiner Jude und die große Revolution. Drama. Berlin 1968. - Von Kaim nach Karuba. Novellen. Bonn 1969. - Gespräch über die Dummheit. Drama. Dortmund 1970. - Äschylos berichtet von den Persern. Drama. Berlin 1973. - Hermann Jürgens. Eine Monographie. Recklinghausen 1973. - Die sieben Geschichten. Erzählungen. Essen 1973. - Die unheiligen zwei Könige. Erzählung. Essen 1972. - Kosaken. Kampf und Untergang eines Reitervolkes. Roman. Esslingen 1976. - Das Leben des Willibald Gänger. Erzählung. Landau 1979. - Römisches Epitaph. Ein Gedicht. Landau 1981. - Die Heimkehr. Erinnerungen. Landau 1991. - Abland. Erinnerungen. Neustadt a.d. Weinstraße 1995. Literatur: Spiegel und Brücke. Annäherungen an Wolfgang Schwarz. Landau 1991. - Literatur ist Leidenschaft. Anthologie für Wolfgang Schwarz. Landau 1997.


zurück zur vorherigen Seite