Direkt zum Inhalt.

Diese Webseite ist barrierefrei gestaltet und entspricht internationalen Standards. Möchten Sie mehr darüber erfahren?

Autorenverzeichnis: Rohnacher, Ilse

Name: Rohnacher, Ilse
Adresse: Am Wingertsberg 11, 69118 Heidelberg
Biographie: 12.7.1926 in Heidelberg. Schriftstellerin (Mundart und Hochdeutsch, Lyrik, Prosa, Hörszenen, Essays). Verbrachte Kindheit und Jugend in Heidelberg und Kaiserslautern. Ausbildung zur Übersetzerin in Heidelberg, Kunststudium in Mainz. Sozialpädagogin in Mannheim, bis 1992 Kulturreferentin des Stadtteil-Vereins Heidelberg- Ziegelhausen.
Gruppen und Preise: Literarisches Zentrum Rhein-Neckar e.V. "Die Räuber", Heidelberger Künstlergruppe 79 e.V., GEDOK Heidelberg, Literarischer Verein der Pfalz, Förderkreis Mundarttage Bockenheim, Gruppe "Kunscht- dinger" zusammen mit Marliese Klingmann und Werner Holleber. Seit 1994 Mitglied der Jury beim Mundartwettbewerb des Regierungspräsidiums Karlsruhe. 13 Preise beim Pfälzischen Mundartwettbewerb in Bockenheim von 1981 bis 1995, Jakob-Böshenz-Preis 1990, fünf Preise für Lyrik und Prosa beim Mundartwettbewerb des Regierungsbezirks Karlsruhe 1986 bis 1993.
Bibliographie: Vor einem halben Jahrhundert. Walter Jensen und das Naturtheater auf dem Haarlass. Dokumentation. Heidelberg 1981. - Stoppelfelder streichle. Mundartgedichte. Landau 1984 (mit Marliese Klingmann). - So und so. Mundartgedichte. Neckarbischofsheim 1987 (mit Marliese Klingmann). - Du un ich. Mundartgedichte. Heidelberg 1988 (mit Marliese Klingmann). - Die Lügenbrücke. Eine Jugend in Kurpfalz. Geschichten und Erinnerungen. Landau 1990. - Blädderraschle. Mundartgedichte. Heidelberg 1996.


zurück zur vorherigen Seite