Direkt zum Inhalt.

Diese Webseite ist barrierefrei gestaltet und entspricht internationalen Standards. Möchten Sie mehr darüber erfahren?

Autorenverzeichnis: Moßmann, Manfred

Name: Moßmann, Manfred
Adresse: Am Illgarten 5, 28832 Achim-Baden; Am Mühlenberg 26, 54314 Zerf
Biographie: 28.1.1955 in Trier; M.A. Gymnasiallehrer, Schriftsteller (Lyrik, Kurzprosa, Mundart). Aufgewachsen im Hunsrücker Hochwald. Studium der Anglistik und Geschichte in Trier, Liverpool und Winnipeg (Kanada). Studienabschluß und Referendarzeit in Speyer. Gymnasiallehrer an einer Bremer Schule.
Gruppen und Preise: Literaturpreis des Kulturzentrums für Arbeitnehmer und Arbeitnehmerinnen Westend 1992.
Bibliographie: Zahlreiche Veröffentlichungen in literarischen Zeitschriften, wissenschaftlichen Periodika, Jahrbüchern, Anthologien, Kalendern und Zeitungen. Werke: Zerfer Platt. Ein Wörterbuch mit Mundartgedichten und Mundartanekdoten. Trier 1983. - Die Nähte der Haut. Gedichte und Aphorismen. Trier 1986. - Aus dem Leben auf dem Lande. Gedichte. Trier 1987. - Greilich gär. Gedichte und kurze Prosatexte in Hochwälder Mundart. Köln 1989. - Genau wie im Leben. 30 kurze Geschichten und eine Lebensweisheit aus dem Hunsrück. Speyer 1993. - Spieglein, Spieglein. Gedichte aus Hochwald und Hunsrück. Kell am See 1995. - Reizverschlüsse. Gedichte. Saarbrücken 1995. - Hundshäuter. Aus den versammelten Schriften des Schinderhannes. Kell am See 1996.


zurück zur vorherigen Seite