Direkt zum Inhalt.

Diese Webseite ist barrierefrei gestaltet und entspricht internationalen Standards. Möchten Sie mehr darüber erfahren?

Autorenverzeichnis: Körner, Wolfgang Hermann

Name: Körner, Wolfgang Hermann
Adresse: Hinterburg 21, 54347 Neumagen-Dhron
Biographie: 30.6.1941 in Sindelfingen/Baden- Württemberg. Schriftsteller (Romane, Geschichten, Hörspiele). Verbrachte Kindheit und Jugend im schwäbischen Sindelfingen. Studierte nach dem Abitur Bauingenieurwesen an der Technischen Universität Berlin. Brach 1967 mit der Technik, seither freier Schriftsteller. Lebte von 1973 bis 1978 in Kairo, seit 1980 in Neumagen an der Mosel. Zahlreiche Reisen zu den archäologischen Stätten Ägyptens und Griechenlands. Ein anbegotenes Studium der Villa Massimo lehnte Körner 1973 ab. Er entzieht sich seither den Zwängen des Literaturbetriebs.
Gruppen und Preise: P.E.N. seit 1988.
Bibliographie: Normalfälle. Erzählungen, 1967. - Krautgärten. Roman. Neuwied und Berlin 1970. - Die Verschwörung von Berburg. Roman. Neuwied und Berlin 1971. - Katt im Glück. Roman. Darmstadt 1973. - Die ägyptischen Träume. Berlin. 1980. - Die Nilfahrt. Eine Erzählung. Frankfurt am Main 1984. - Der Eremit. Eine Erzählung. Frankfurt am Main 1985. - Das Weinschiff. Eine Erzählung. Frankfurt am Main 1987. - Die deutschen Träume. Tractatus philosophicus Germanicus. Trier 1990. - Die französischen Träume. Tractatus Germanicus. Trier 1991. - Die griechischen Träume. Tractatus. Trier 1993. - Die luxemburgischen Träume. Esch 1995. - Die spanischen Träume. Bericht von der Heilung der Welt. Trier 1995. - Der Nichtstuer. Novelle. Blieskastel 1997. - Der Ägyptenreise. Frankfurt am Main 1999. Fronäcker. Roman. Frankfurt 2000. Hörspiele: Spiegelbild. 1970. - Fünfsatzspiel. 1971. - Dokumentation. 1971. - Ich will den Fischen vom Wasser erzählen. Wiesbaden 1980. SWF 1980. Literatur: Zu "Krautgärten": Martin Gregor-Dellin: Heimkehr des verlorenen Sohnes? In: Die Zeit, 5.6.1970. - Thomas R. Scheuffelen: Wasserwerfer in schwäbischen Krautgärten. In: Stuttgarter Zeitung, 6.6.1970. - Brutale Siedlung. In: Der Spiegel, 3.8.1970. - Helmut Mader: Skepsis aus der Provinz. In: Frankfurter Allgemeine Zeitung, 8.8.1970. - Harald Hartung: Ein Mitläufer von heute. In: Der Tagesspiegel, 23.8.1970. - Lothar Baier: Im Städtle wird gegrüßt. In: Publik, 30.10.1970. Zu "Die Verschwörung von Berburg": Hellmuth Karasek: Ununterbrochenes Großverbrechen. In: Süddeutsche Zeitung, 13.10.1971. - Martin Gregor-Dellin: "Die Verschwörung von Berburg". In: Die Zeit, 18.2.1972. - Kol.: Unsere Zeit. In: National- Zeitung (Basel), 23.1.1972. Zu "Katt im Glück": Ingeborg Drewitz: Einer treibt durch Berlin. In: Der Tagesspiegel, 21.10.1973. - Günter Blöcker: Ein Parsifal der Arbeitswelt. In: Frankfurter Allgemeine Zeitung, 8.12.1973. - Reinhard Baumgart: Für die Arbeiter - oder nur über sie? In: Süddeutsche Zeitung, 15.12.1973. - Franz Josef Görtz: Realismus als Programm. In: National-Zeitung (Basel), 19.1.1974. - Rolf Becker: Das Ziel heißt Parteinahme. In: Der Spiegel, 4.2.1974. - Jürgen Moeller: Kunst-arbeiters Sprach-Leid. In. Münchner Merkur, 3.4.1974. - Alexander von Bormann: Unbestimmte Sehnsucht, Haß bestimmt. In: Frankfurter Rundschau, 20.4.1974. - uk: Aus dem Haß wird eine Erkenntnis des Glücks. In: Neue Hannoversche Presse, 10.5.1974. - Siegbert Richter: "Systemüberwindende" Literatur. In: Deutsche Tagespost, 24.5.1974. Zu "Die ägyptischen Träume": Ludwig Harig: Deutschland, ein ägyptischer Traum. In: Süddeutsche Zeitung, 26./27.7.1980. - Peter Burri: Brillante Traumstücke. In: Basler Zeitung, 23.8.1980. - Klaus Strohmeyer: Einmal am Tag übers Mittelmeer. In: Frankfurter Rundschau, 10.3.1981. - Rainer Petto: Bananen und Banausen. In: Saarbrücker Zeitung, 13.3.1981. - Rüdiger von Naso: Die Finten der Kameltreiber. In: Frankfurter Allgemeine Zeitung, 15.8.1981. Zu "Die Nilfahrt": Claus-Ulrich Bielefeld: Der Erzähler auf dem Hundeschlitten. In: Frankfurter Allgemeine Zeitung, 22.1.1985. - Hans Bender: Ein Narr mit großem Kopf. In: Süddeutsche Zeitung, 9./10.2.1985. Zu "Der Eremit": Ludwig Harig: Springfluten der Seele. In: Frankfurter Allgemeine Zeitung, 19.11.1985. - Lutz Hagestedt: Unter Berufung auf Cusanus und Kepler. In: Süddeutsche Zeitung, 5.12.1985. - Barbara Meyer: Die andere Logik. In: Neue Zürcher Zeitung, 22.5.1986 (Zu "Die Nilfahrt", "Der Eremit"). Zu "Das Weinschiff": Hans-Rüdiger Schwab: Eine Brücke über den Nil. In: Frankfurter Allgemeine Zeitung, 20.7.1987. - Jürg Scheuzger: Gegen die Ingenieure. In: Neue Zürcher Zeitung, 8.9.1987. Zu "Die deutschen Träume": Ludwig Harig: Denkbilder und ihre Logik. In: Süddeutsche Zeitung, 2./3.3.1991. Zu "Die luxemburgischen Träume": Margret Steckel: Das Glück in der Utopie. In: Letzebuerger Journal, 11./12.11.1995. - Georges Hausemer: Land ohne Eigenschaften? In: d' Letzebuerger Land, 22.12.1995. - Zu: "Die spanischen träume": Gabriele Weingartner: Träumender Eremit. In: Die Rheinpfalz, 15.1.1999. - Christina Bacher: Wo ist Spanien? In: junge welt, 30.10.1998. - Zu: "Der Ägyptenreisende": Michel Raus: Autosuggestive Verspiegelungen. In: Letzebuerger Journal, 27.28.3. 1999.


zurück zur vorherigen Seite