Direkt zum Inhalt.

Diese Webseite ist barrierefrei gestaltet und entspricht internationalen Standards. Möchten Sie mehr darüber erfahren?

Autorenverzeichnis: Hain, Bruno

Name: Hain, Bruno
Adresse: Rottstraße 13, 67459 Böhl-Iggelheim
Biographie: 24.9.1954 in Ludwigshafen. Freier Publizist und Autor (Mundartliteratur, überwiegend Lyrik und Theater). Aufgewachsen und wohnhaft in Iggelheim. Nach dem Abitur Studium der Germanistik und Anglistik an der Universität Mannheim. Wurde 1989 zum beim Mundartdichter-Wettstreit Bockenheim zum Jurymitglied gewählt (Mitglied bis 1995) und beim Mundartwettbewerb "Dannstadter Höhe" ernannt War von Herbst 1990 bis Frühjahr 1992 Fachbereichsleiter "Literatur" beim Modellprojekt "Studium Generale Palatinum". Wirkte 1995 in der Jury zum "3. Deutschen Literatur-Theater-Preis" mit.
Gruppen und Preise: Literarischer Verein der Pfalz. Mitglied der bosener gruppe. Preis der Emichsburg 1989. Mehrfacher Preisträger beim Mundartdichterwettstreit Bockenheim.
Bibliographie: Mitherausgeber von 10 Büchern, Mitveröffentlichungen in rund 20 Anthologien. Lektorierte u.a. 1993/94 die Reihe "Sätze in Sedez" des cjm-Verlags in Speyer, mit Veröffentlichungen u.a. von Michael Dillinger, Walter Landin, Emil Schuster, Wolfgang Ohler, Monika Böss und Elisabeth Alexander. Werke: Erstausgaben Pfälzer Mundartdichtung. Eine Bibliographie. Neustadt 1985; Nachträge, Ergänzungen, Berichtigungen. Speyer 1991. - O Du moi goldischie Krott! E pälzisches Liewesgedicht. Annweiler- Queichhambach 1989. - De erschte Schmatz om rechte Platz. Lustspiel in 3 Akten nach Hippolyt August Schauferts "Der Gaisbock von Lambrecht oder Ein Kuß zur rechten Zeit". Bearbeitet und ins Pfälzische übertragen. Mainz-Gonsenheim 1990. - De Hallberger. E sagenhaftes Pälzer Stick. Speyer 1991 (= Pfälzisches Dorftheater 1). - S Hohe Lied vum Käänisch Salomo. Uf Pälzisch iwertrage. Speyer 1991, Ludwigshafen 1991. - Dod un Deiwel! Gedichte uf Pälzisch. Speyer 1991. - Reiterlud. Volksstück in Pfälzer Mundart. (Mit Rudolf Köstlmaier) Böhl- Iggelheim 1991. - Schampus un Blabla. Aus'm Fitness-Center fer de Geischt. Speyer 1992. - De Weiwerbrote vun Berghause. E Spiel. Böhl-Iggelheim 1992. (Pfälzisches Dorftheater 2). - Erinnerung blieht! Mundarttexte zu Bildern von Theo Ofer. Böhl-Iggelheim 1992. - Schluck fer Schluck. Mundarttexte. Speyer 1993. - Stadt Namelos. Mundarttexte zu Bildern von Martha Bitsch. Ludwigshafen 1993. - Gettergschenke. Mundarttexte zu Kalligraphien von Eva-Maria Grohmann. Ludwgishafen/Böhl-Iggelheim 1993. - Ich, net ich. Mundarthaikus zu Tuschezeichnungen von Martha Bitsch. Böhl-Iggelheim/ Grünstadt 1993. - Zwische geschtern un morje. Dorf-Oosichte. Mundarttexte mit Fotocollagen von Martha Bitsch. Böhl- Iggelheim/Grünstadt 1993. - Häämet. Siwwe Lieweserklärunge. Böhl- Iggelheim 1994. - Buchstaweblume: in Pälzer Mundart. Karlsruhe 1995. - De bocksbäänisch Parre. Volksstück in Pfälzer Mundart (zusammen mit Rudolf Köstlmaier). Böhl-Iggelheim 1996. - Domschattegewächse. Gedichte un Bilder iwwe de Speyrer Dom (zusammen mit Günter Handwerker). Böhl- Iggelheim 1997. - 'S Tonnebäämel. E Pälzer Advent-, Nikolaus- & Woihnachtsbichel. Haßloch 1998. - Hinkel-Lamento. Lindenberg 1999. - De Goldene Hut. Volksstück in Pfälzer Mundart (zusammen mit Rudolf Köstlmaier). Schifferstadt 2000. - Maria Erhardein. E Dorfbildche. Böhl-Iggelheim 2000. - Zwische de Welte. MundArtGedichte. Böhl-Iggelheim 2000. - MenschMensch. Gedichtzyklen in Pälzer MundArt. Böhl-Iggelheim 2000. - Palzwoi-Räp. Iwwerzwerches in Pälzer Mundart. Böhl-Iggelheim 2000. - Lätare. Bibliographie. Böhl-Iggelheim 2001. - Aufregung im Himmel. Ein heiteres Weihnachtsspiel. Böhl-Iggelheim 2001. - Pälzer Stroofgsetzbuch. Lindenberg 2002 u. 2003. - 7 Gedichte. Lindenberg 2003.
E-Mail: brunohain@freenet.de


zurück zur vorherigen Seite