Direkt zum Inhalt.

Diese Webseite ist barrierefrei gestaltet und entspricht internationalen Standards. Möchten Sie mehr darüber erfahren?

Autorenverzeichnis: Hahs, Heinz G.

Name: Hahs, Heinz G.
Biographie: 9.5.1934 in Köln. Gymnasiallehrer i.R., Schriftsteller (Lyrik, Kurzprosa). Aufgewachsen an Rhein und Nahe. Studium der Germanistik und Romanistik in Mainz, anschließend im gymnasialen Schuldienst tätig, zuletzt als Oberstudienrat am Gutenberg-Gymnasium Mainz. War Mitglied im Theaterensemble des Mainzer Forumtheaters "unterhaus".
Gruppen und Preise: Autorengruppe Mainz e.V., Verband deutscher Schriftsteller (VS) Rheinland-Pfalz, Förderkreis deutscher Schriftsteller (FöK) Rheinland-Pfalz (Landesvorstand). Hungertuch-Preis 1986 für die beste Erstveröffentlichung eines unbekannten Autors des Förderkreises Hessischer Schriftsteller e.V. und des Kulturamts der Stadt Frankfurt am Main, Auslandsreise-Stipendium des VS und des Auswärtigen Amtes 1986, Auszeichnung "Buch des Jahres 1990" des Förderkreises deutscher Schriftsteller Rheinland-Pfalz für "ISH 'ban", Joseph-Breitbach-Preis des Landes Rheinland-Pfalz 1993, Auslandsreise-Stipendium des VS und des Auswärtigen Amtes 1995. Cismar-Literarische arbeitsgebiete: Lyrik, Prosa.
Bibliographie: Mitveröffentlichungen in Zeitschriften und Anthologien, u.a. in den pfälzischen und rheinland-pfälzischen Anthologien "Echos" (Landau 1983), "Die Tiefe der Haut" (Rhodt unter Rietburg 1984), "ZeitVergleich" (Frankfurt am Main 1993), "Aufatmen, Aufstehen, Weglaufen" (Homburg/Saarpfalz 1995) sowie dem Rheinland-Pfälzischen Jahrbuch für Literatur 1 "Fremd in unserer Mitte" (Frankfurt am Main 1994). Werke: Versäumt zu scheitern. Gedichte. Mit Holzschnitten von Johannes Strugalla. Paris 1985. - Obloch nämlich. Gedichte aus dreißig Jahren. Mit Grafiken von Ulla Reiss. Mainz 1986. - Gangenwart. Gedichte. Rhodt unter Rietburg 1988. - Einer zuviel. Prosatext. Typografie und grafische Gestaltung von Michael Wolff. Mainz 1988. - Bewerkstelligung einer Landschaft. Prosa. Mit 4 Copygrafiken von Walter Zimbrich. Neu-Isenburg 1990. - Das Bier des Kaldaunos, sein Brot. Essay. Grafische Gestaltung von Alfred Kinzelbach. Mainz 1990. - ISH' ban ou d'ärm. Sprach- Oratorium. Mit Fotografien von Harald Kretschmer und Helmut Halfmann. Kaiserslautern 1990 (dazu auch eine Ton-Kassette). - Spatenstiche. 241 An- & Ein- & Aus- Reden. Kein Briefroman. Frankfurt am Main 1994. - Unseres Haares Breite oder Der Aufstieg aus dem freien Chaos in die überdachte Unordnung. Prosatext zu "LARZAC. Eine Bildfolge" von Walter Zimbrich. Neu-Isenburg 1994. - Grübelungen. Frankfurt am Main 1997. Mitarbeit: Klaus Wiegerling: Raubritter Karl und seine Opfer. Geschichte vom und zum Weglaufen. Ein Stück. Mainz 1986. Übersetzungen: Maizum Goin - Hommage à Antonin Artaud. Texte aus den Notizbüchern von Antonin Artaud. Zweisprachige typographische Inszenierung von Johannes Strugalla. 20 Farblithographien von Robert Schwarz. Paris und Mainz 1989. - Serge Pey, "L'horizon est une bouche tordue / der Himmel ist ein gekrümmter Mund", 20 Gedichte, französisch mit Übertragung ins Deutsche von Johannes Strugalla und Heinz G. Hahs. 16 farbige Holzdrucke, Bleisatz. Typografie Johannes Strugalla. éditions F. Despalles, Paris & Mainz 1998. Herausgeberschaft: Forum - mainzer texte, Heft 7 und 8 (Mainz 1982 und 1983). Literatur: Klaus Wiegerling: Heinz G. Hahs - Der Hüter der kleinen Dinge. In: Obloch nämlich, S. 119-125. - Klaus Wiegerling: Anmerkungen zu einer Entzugserscheinung. In: ISH 'ban. - Peter Grosz: Ein Nach-Ruf. In: Spatenstiche (1994), S. 97-101. - Klaus Wiegerling: Lebensfähig nur in Vielhühnerei. Heinz G. Hahs zwischen Poesie, Wissenschaft und Mombacher Praxemen. In: Grübelungen, S.101-110.


zurück zur vorherigen Seite