Direkt zum Inhalt.

Diese Webseite ist barrierefrei gestaltet und entspricht internationalen Standards. Möchten Sie mehr darüber erfahren?

Autorenverzeichnis: Gauch, Sigfrid

Name: Gauch, Sigfrid
Adresse: Erlenweg 9, 55129 Mainz
Biographie: 9.3.1945 in Offenbach am Glan; Dr. phil. Ministerialbeamter, Schriftsteller (Lyrik, Prosa, Fernsehspiel, Essay, Herausgebertätigkeit). Studierte Germanistik, Philosophie und Pädagogik in Heidelberg und Mainz. War Lehrer in Queidersbach bei Kaiserslautern, in Trier und Mainz, zuletzt Oberstudienrat an der Integrierten Gesamtschule in Mainz. 1985 Promotion zum Dr. phil. an der Universität Mainz mit einer Arbeit über "Offene und verdeckte Schreibweisen im Literarischen Jakobinismus". Seit 1988 im Kultusministerium in Mainz tätig, wo er als Ministerialrat das Literaturreferat leitet. Lebt seit 1974 in Mainz.
Gruppen und Preise: Verband deutscher Schriftsteller (VS) Rheinland-Pfalz und P.E.N.- Zentrum Deutschland. Auslandsreisestipendium des VS und des Auswärtigen Amtes 1975, Förderpreis des Südwestfunks und Lyrikpreis des Hessischen Fernsehens 1976, Pfalzpreis für Literatur 1976, Förderpreis für Literatur des Landes Rheinland-Pfalz 1979.
Bibliographie: Scherenschnitte. Gedichte. Karlsruhe 1968. - Schibbolet. Gedichte. Karlsruhe 1974. - Identifikationen. Poetische Texte. München 1975. - Mitt-Teilungen und andere Nichtmöglichkeiten. Gedichte. Pfaffenweiler 1976. - Lern-Behinderung. Handreichungen und Gesprächslandschaften. Gedichte. München 1977. - Vaterspuren. Eine Erzählung. Königstein/Ts. 1979 (2. Auflage Frankfurt am Main 1982; 5. Auflage Frankfurt am Main 1997). - Portfolio. Gedichte. Mainz 1979. - Friedrich Joseph Emerich - Ein deutscher Jakobiner. Studien zu Leben und Werk. Frankfurt am Main 1986. - Zweiter Hand. Roman. Landau 1987 (Überarbeitete Neuauflage Blieskastel 1997). - Buchstabenzeit. Gedichte. Rhodt 1987. - Goethes Fotos und andere Erzählungen. Landau 1992. - Winterhafen. Roman. Blieskastel 1999. Herausgeberschaft: Literatur aus Rheinland-Pfalz. Anthologie I (mit Susanne Faschon, Werner Hanfgarn, Hajo Knebel und Berthold Roland). Mainz 1976. - In Sachen Literatur. Beiträge aus Rheinland-Pfalz. Mainz 1979. - Vom Verschwinden der Gegenwart. Mainzer Anthologie (mit Jürgen Kross). Frankfurt am Main 1992. - Zeitvergleich. Rheinland-Pfälzische Anthologie (mit Jürgen Kross). Frankfurt am Main 1993. - Fremd in unserer Mitte. Rheinland-pfälzisches Jahrbuch für Literatur 1 (zusammen mit Michael Bauer und Gabriele Weingartner). Frankfurt am Main 1994. - FluchtPunkte. Rheinland- pfälzisches Jahrbuch für Literatur 2 (zusammen mit Gerd Forster und Hedi Klee). Frankfurt am Main 1995. - Horizonte. Rheinland-pfälzisches Jahrbuch für Literatur 3 (zusammen mit Sonja Hilzinger und Josef Zierden). Frankfurt am Main 1996. - Unterwegs. Rheinland-pfälzisches Jahrbuch für Literatur 4 (zusammen mit Gabriele Weingartner und Josef Zierden). Frankfurt am Main 1997. - WortBrüche. Rheinland-pfälzisches Jahrbuch für Literatur 5 (zusammen mit Sonja Hilzinger und Anne Stegat). Frankfurt am Main 1998. - Ortsgedächtnis. Rheinland- pfälzisches Jahrbuch für Literatur 6 (zusammen mit Christine Kelelhut und Gabriele Weingartner) Frankfurt am Main 1999. - Annäherungen. Rheinland-pfälzisches Jahrbuch für Literatur 7. (zusammen mit Sabine Appel und Hans-Georg Meyer). Frankfurt am Main 2000. - Engl. Übersetzung von William Radice: Traces of my father. Northwestern University Press. Evanston, Illinois, USA 2001. Hebräische Übersetzung von Udi Levy: Ikwot Av. Tiltan Press. Jerusalem, Israel 2001. Literatur: Allgemein: Renner, Erich: "Geschichten waren immer da ...". Werkstattgespräche. Landau 1992, S. 145-160. Zu "Vaterspuren": Bauschmid, Elisabeth: Der Vater war Nazi. In: Süddeutsche Zeitung, 7.11.1979. - Gert Heidenreich: Vaterspuren. In: Die Zeit, 7.12.1979. - Ludwig Fels: Das Ende eines Ariers. In: Basler Zeitung, 8.12.1979. - Wolfgang Minaty: Fragen an die Väter. In: Neue Zürcher Zeitung, 13.12.1979 - Adolf Fink: Briefe an den Vater. In: Frankfurter Allgemeine Zeitung, 5.2.1980. - Armin Ayren: Ein Sturz vom hohen Sockel. In: Frankfurter Allgemeine Zeitung, 9.2.1980. - Reinhold Grimm: Schizophrenie und Faschismus. In: Frankfurter Allgemeine Zeitung, 3.3.1980. - Jürgen Serke: Der Vater ist tot, es lebe der Vater. In: Der Stern, 27.3.1980, S.242-252. - Michael Schneider: Väter und Söhne, posthum. Das beschädigte Verhältnis zweier Generationen. In: M. Sch.: Den Kopf verkehrt aufgesetzt oder Die melancholische Linke. Darmstadt und Neuwied 1981, S.8-64. - Hanspeter Brode: Deutsche Gegenwartsliteratur. In: Frankfurter Allgemeine Zeitung, 3.4.1982. - Sylvia Adrian: Im Brachland der Gefühle. Ein Rückblick auf die Literatur über Vaterfiguren. In: Deutsche Literatur 1981. Ein Jahresüberblick. Hrsg. von Volker Hage, Stuttgart 1982, S.241- 247. - Reinhold Grimm: Elternspuren, Kindheitsmuster. Lebensdarstellung in der jüngsten deutschsprachigen Prosa. In: R.G. und Jost Hermand (Hrsg.): Vom Anderen und vom Selbst. Königstein 1982, S.167-182. - Klaus Bredel: Studien zum Vaterbild in der neuesten deutschen Literatur am Beispiel von Sigfrid Gauchs "Vaterspuren" und Christoph Meckels "Suchbild. Über meinen Vater". Mainz 1983 (Wissenschaftliche Prüfungsarbeit an der Universität Mainz für das Lehramt an Gymnasien im Fach Deutsch). - Michael Schneider: Fathers and Sons, Retrospectively: The Damaged Relationship Between Two Generations. In: New German Critique, 1984, S.3-51. - Tiziana Galliano: Orme paterne - La vaterliteratur sull' esempio del racconto Vaterspuren di Sigfrid Gauch. Diss. Universität Turin 1991. - Sigfrid Gauch: Le sens de la vie. In: Europe. Revue litteraire mensuelle, Nr. 721: . "La Littérature de R.F.A.". Paris 1989, S.94-102. - Kristina Johanna Zapp: Wenn Kindheiten zu Wort kommen. Diss. Landau 1990. Zu "Emerich": Ralph-Rainer Wuthenow: Ein literarischer Jakobiner. In: Die Rheinpfalz, 10.2.1987. - Walter Grab in: Politische Vierteljahresschrift, 1/1987, S.90-91. - Franz Dumont in: Aufklärung - Vormärz - Revolution. Jahrbuch der internationalen Forschungsstelle Innsbruck, Bd.7, 1988, S.180f. - Harro Segeberg in: Internationales Archiv für Sozialgeschichte der deutschen Literatur, 1988, S.244-252. - Helmut Reinalter in: Archiv für Sozialgeschichte, Bd. 28, 1988, S.724-728. - Christoph Jamme in: Hegel-Studien, Bd. 23, 1988. Zu "Zweiter Hand": Klaus Peter Walter: Gauch, Sigfrid: Zweiter Hand. In: Der Romanführer, Band 27, Stuttgart 1993, S.156. Zu "Goethes Foto": Ludwig Harig: Pfälzer und Mainzer Geschichten. In: Süddeutsche Zeitung, 16./17.1.1993. - zu Winterhafen: Jens Frederiksen: Im Strudel der Selbstzerstörung. In: Allgemeine Zeitung Mainz 4.8.1999. - Gerd Blase: Ein Aufklärer, der die Welt der Täter kennt. In: Mainzer Rhein- Zeitung 14.8.1999. - Klaus- Peter Walter: S.G., Silvia Buss: Dorns Schulalltag und die große Liebe. In: Saarbrücker Zeitung 10.12.1999.
Homepage: http://www.sigfrid-gauch.de
E-Mail: mail@sigfrid-gauch.de


zurück zur vorherigen Seite