Direkt zum Inhalt.

Diese Webseite ist barrierefrei gestaltet und entspricht internationalen Standards. Möchten Sie mehr darüber erfahren?

Autorenverzeichnis: Frieling, Simone

Name: Frieling, Simone
Pseudonym: (Pseudonym für Simone Lamping)
Biographie: 6.8.1957 in Wuppertal. Malerin, Autorin (erzählende Prosa). Besuch der Rudolf-Steiner- Schule in Wuppertal. 1972/1973 praktisches Jahr in einem Kinderheim bei Zürich. Abitur 1977. Studium der Biologie, Germanistik und Kunstgeschichte an der Bergischen Universität Wuppertal. 1990 Umzug nach Vierkirchen bei München. Lebt seit 1994 in Mainz. Seit 1983 freiberuflich als Malerin tätig. Begann 1995 ihre literarische Arbeit. ~Mitveröffentlichung im Rheinland-pfälzischen Jahrbuch für Literatur 4 "Unterwegs" (Frankfurt am Main 1997) sowie in "Krautgarten", "ndl", "Das Plateau" und "Neue Sirene". 1999 erscheint im Insel Verlag die von Frieling herausgegebene Anthologie "Mancherlei Regen". Werk: Mutproben und andere Erzählungen. Blieskastel 1997 (Forum Gollenstein). Menzelstraße 22 55127 Mainz


zurück zur vorherigen Seite