Direkt zum Inhalt.

Diese Webseite ist barrierefrei gestaltet und entspricht internationalen Standards. Möchten Sie mehr darüber erfahren?

Autorenverzeichnis: Erné, Nino

Name: Erné, Nino
Pseudonym: (eigentlich Giovanni Bruno Erné)
Biographie: 31.10.1921 in Berlin, gest. 11.12.1994 in Mainz; Dr. phil. War Dramaturg, Universitätsdozent, Redakteur, Verlagslektor, Fernsehkorrespondent, Schriftsteller und Übersetzer (Novellen, Kurzgeschichten, Romane, Gedichte und Essays). Der Sohn eines italienischen Vaters aus Triest und einer deutschen Mutter aus Hamburg verbrachte seine Kindheit in Italien, die Schuljahre in Deutschland. Von 1939 bis 1944 Studium der Philosophie, Germanistik, Anglistik und Theatergeschichte in Berlin und München. Nach seiner Promotion zum Dr. phil. in Berlin mit der Dissertation "Die schwebende Betonung als Kunstmittel in der Lyrik. Untersuchungen an den Gedichten von Rainer Maria Rilke" (1944) war er Dramaturg an den Münchner Kammerspielen und Lehrer an der Schauspielschule. Danach Dozent an der Universität Aix-en-Provence, Redakteur einer Kulturzeitschrift, Cheflektor verschiedener Verlage, freier Mitarbeiter beim NWDR. Von 1966 bis 1973 ZDF- Korrespondent in Rom und später in der Hauptredaktion "Aktuelles" für die Kulturberichterstattung des Senders verantwortlich.
Gruppen und Preise: Internationaler P.E.N.-Club (seit 1962). 1. Preis im Novellen- Preisausschreiben der Zeitschrift "Die Zukunft" 1946, Globo d' Oro (Capri) 1968, Papiro d' Oro (Syrakus) 1974, Kunstpreis Rheinland-Pfalz 1979, Gutenbergplakette der Stadt Mainz 1986, Chevalier dans l'ordre des palmes académiques (Frankreich) 1987, Hannes-Gaab-Teller der Stadt Mainz 1991.
Bibliographie: Der sinnende Bettler. Gedichte. Karlsruhe 1946. - Kunst der Novelle. Wiesbaden 1956 (Neuauflagen 1961 und 1995). - Junger Mann in der Stadtbahn. 13 stories. München 1959. - Das Ideal und das Leben. Essays. Hamburg 1960 (Buchclubausgabe unter dem Titel: Die großen Dichter des Abendlandes. Gütersloh 1962). - Monolog des Froschkönigs. Novelle. Wiesbaden 1966. - Murmelpoeme. Gedichte. Ahrensburg, Paris 1967. - Italien süß und sauer. Essays. München 1975 (unter dem Titel "Italien, wie ich es sehe" Gütersloh 1977; Taschenbuchausgabe Berlin 1982). - Nachruf auf Othello. Roman. München 1976 (Paderborn 1986). - Liebeserklärung an eine Stadt. Ein Gedicht. Mainz 1978. - Kellerkneipe und Elfenbeinturm. Roman. München 1979 (Taschenbuchausgabe 1982). - Fahrgäste. Geschichten aus vier Jahrzehnten. München 1981 (Taschenbuchausgabe 1984). - Rom. Ein Tag - eine Nacht. Roman. Karlsruhe 1982 (Taschenbuchausgabe 1986). - Vorschlag zur Güte. Kleine Prosa aus der Nachkriegszeit 1946 - 50. Karlsruhe 1984. - Weiße, schwarzgemusterte Flügel. Aus den Tagebüchern. Bramsche 1986. - Kinder des Saturn. Drei Novellen. Stuttgart 1987. - Donna Annas Beichte. Eine Novelle. Hannover 1991. - Von der Mainzer Freundlichkeit. Mainz 1991. - Alter Mann in Manhattan. Paderborn 1994. - Der weiße Pavillon. Roman. Paderborn 1995. Herausgeberschaft: Klaus Prager: Der junge Kreis. Karlsruhe 1946. - Arturo Loria: Hinter den Kulissen. 6 stories. München 1958. - Sir Arthur Conan Doyle: Gesammelte Werke in Einzelausgaben, Bde. I - XVIII. Hamburg 1960ff. - Ernst Theodor Amadeus Hoffmann: Gesammelte Werke. Hamburg 1964 - 1965. - Werner Hanfgarn: Vers und Prosa. Mainz 1985. Übersetzungen: Honoré de Balzac: Tolldreiste Geschichten. München 1955. - Carlo Collodi: Pinocchios Abenteuer. München, Zürich 1955. - Valery Larbaud: Glückliche Liebende. Wiesbaden 1955 (Neuausgabe Frankfurt am Main 1977). - Dino Buzzati: Die sieben Boten. 11 stories. München 1957 (Neuausgabe 1984). - Valery Larbaud: Femina Marquez. Wiesbaden 1957 (Neuausgabe 1979). - Ludwig Bemelmans: Mein Leben als Maler. Hamburg 1959. - Italo Calvino: Die überfallene Konditorei. 13 stories. München 1960 (Neuausgabe Frankfurt am Main 1968). - Georges Brassens: Texte 3. Ahrensburg/Paris 1969. - Leonardo Sciascia: Sizilianische Verwandtschaft. München 1980 (Neuausgabe Frankfurt am Main, Berlin, Wien 1983). Fernseh-Filme (Auswahl): Die ganz kleinen Vier. Europas Zwergstaaten, NDR Hamburg, Herbst 1959. - Römisches Mosaik. Rom vor der Olympiade. NDR Hamburg, Sommer 1960. - An der Elbchaussee. NDR Hamburg, Mai 1961. - Heines Harzreise. NDR Hamburg, 29.6.1961. - Der graue Gentleman, die weiße Lady. Englands Geistergläubigkeit. NDR Hamburg, 10.4.1962; Mir Frankforter Kulturmensche. ZDF Wiesbaden, 15.12. 1963. - Auf der Reeperbahn morgens um zehn. ZDF Studio Hamburg, 1.5.1964. - Frankreichs Napoleonkult. ZDF Studio Paris, Herbst 1965. - Widerschein der Fackel. Karl Kraus und sein Nachruhm. ZDF Studios Wien, Rom und Zentrale Wiesbaden, 30.11. 1966. - Deutsche Künstler in Italien. ZDF Studio Rom, 22.7.1968. - O wie so trügerisch. Deutsche Frauen in Italien. ZDF Studio Rom, 27.11.1970. - Vogel als Prophet. Hundert Jahre Hermann Hesse. ZDF Zentrale Mainz, 3.7.1977. - Modigliani in Livorno. ZDF Studio Rom, Juli 1984. Literatur: Allgemein: Hellmut Jaesrich: "Blicke aus den Fenstern dieser Welt. Poet im Dienste des Massenmediums Fernsehen". In: Die Welt, 31.10.1986 (zum 65. Geburtstag). - Stefanie Nölle (Hg.): Nino- Erné-Biblio-graphie 1944 - 1995. Paderborn 1996. - Wilhelm Meissner: "Nino Erné: Italien süß und sauer". In: Neue Deutsche Hefte 1975, Heft 3, S.652-655. Zu "Nachruf auf Othello": Jörg Weigand: "Ein Kritiker verfolgt mysteriösen Todesfall". In: Die Welt, 28.5.1977. - Hans Kricheldorff: "Nino Erné: Kellerkneipe und Elfenbeinturm". In: Neue Deutsche Hefte 1979, H.4, S.831-833. Zu "Fahrgäste": Eckart Kleßmann: "Monolog eines Froschkönigs". In: Frankfurter Allgemeine Zeitung, 3.12.1981. Joachim Günther: "Nino Erné: Rom ein Tag - eine Nacht". In: Neue Deutsche Hefte 1984, H.2, S. 378-380. - Werner Hanfgarn: "Hinweis auf einen Dichter ..." In: Mainz 4/86. Zu "Alter Mann in Manhattan": Alfred Starkmann: "Manhattan entzückt das Herz". In: Die Welt, 4.10.1994. - Andreas Rossmann: "Ein Sohn Roms. Der Journalist Nino Erné ist tot". In: Frankfurter Allgemeine Zeitung, 14.12.1994. Zu "Der weiße Pavillon" und "Kunst der Novelle": Walter Hinck: "Lockvogel in den Kulissen". In: Frankfurter Allgemeine Zeitung, 16.10.1995.


zurück zur vorherigen Seite