Direkt zum Inhalt.

Diese Webseite ist barrierefrei gestaltet und entspricht internationalen Standards. Möchten Sie mehr darüber erfahren?

Autorenverzeichnis: Altendorf, Wolfgang

Name: Altendorf, Wolfgang
Biographie: geb. 23.3.1921 in Mainz; verst. 18.01.2007 in Wittlensweiler. Prof. h.c. Lyriker, Erzähler, Dramatiker, Grafiker und Bildhauer. Altendorf wuchs auf in Pfeddersheim und Oppenheim in Rheinhessen. Verließ 1938 in Mainz die Schule mit Mittlerer Reife, nach Schulbesuchen in Pfeddersheim und Worms. 1939 zum Arbeitsdienst eingezogen. Während des Rußland-Feldzugs wurde er mehrfach verwundet. Nach Kriegsende zog er zunächst nach Köln, wo er die "Rheinische Zeitung" mitbegründete, und nach Bad Godesberg, wo er einen Verlag vornehmlich zum Druck der eigenen Bühnenstücke aufbaute - ein Unternehmen, das die Währungsreform nicht überstand. 1950 Umzug nach Großlittgen in der Eifel, 1961 nach Freudenstadt-Wittlensweiler im Schwarzwald. Seit 1962 besorgt er hier vor allem mit Ehefrau Irmeli im Selbstverlag (Bibliophile Sonderausgaben "Direkt vom Autor") Produktion und Vertrieb ausschließlich der eigenen Werke. Von ihm selbst gesetzt, gestaltet und signiert, gefaltet, geheftet und gebunden, werden die Texte nicht zuletzt über einen festen Freundeskreis von Altendorf-Subskribenten abgesetzt. Ein hausgemachtes Mitteilungsblatt "Lesestoff" versorgt den Lesering mit den neuesten Nachrichten aus der Dichterklause.
Gruppen und Preise: Ehrenmitglied der Lyrikgesellschaft Leipzig. Ehrenpreis des Deutschen Schriftstellerverbands 1950, Förderpreis Rheinland-Pfalz 1950, Hörspielpreis des Bayerischen Rundfunks 1950, Zuckmayer- Reisestipendium 1953, Gerhart-Hauptmann-Preis der Freien Volksbühne Berlin 1957, erster "Turmschreiber"-Preis der Stadt Deidesheim in der Rheinpfalz 1978, Literarischer Hambachpreis 1980. Bundesverdienstkreuz am Band und erster Klasse (1971).
Bibliographie: (Auswahl): Odyssee zu zweit. Roman. Braunschweig 1954. - Das dunkle Wasser. (Erzählung, Reclamverlag). 1954. - Das Wäldchen. Gedichte. 1955 (Neuauflage Freudenstadt 1995). - Landhausberichte. Gedichte. Krefeld/Baden-Baden 1955 (Neuauflage Freudenstadt 1977). - Eifel. Gedichtzyklus. Freudenstadt 1956 (Neuauflage 1995). - Der Drache des Herrn Spiering. Gütersloh 1955. - Das Dunkel. Schauspiel, 1956. - Landhausnovelle. Gütersloh 1957 (Neubearbeitung Freudenstadt 1966 unter dem Titel "Haus am Hang"). - Odyssee zu zweit. Braunschweig 1957. - Leichtbau. Gedichte. Krefeld/Baden-Baden 1957. - Spiel im Herbst, Rufer. Gütersloh 1958. - Die Schleuse. Drama 1958. - Der Transport. Roman. Braunschweig 1959. - Die Brille. Gütersloh 1960. - Die geheime Jagdgesellschaft. Essen 1961. - Schallgrenze. Gedichte. 1961. - Hiob im Weinberg. Erzählung. Freudenstadt 1962 (Neubearbeitung 1984). - Katzenholz. Erzählung. Freudenstadt 1963. - Hauptquartier. Ein Bericht. Freudenstadt 1964. - Morgenrot der Partisanen. Roman. Freudenstadt 1967. - Mein Geheimauftrag. Freudenstadt 1969. - Ein Topf ohne Boden. Sehr heiterer Roman. Freudenstadt 1967. - Prosa. Lyrik. Hörspiel. Drama. Grafik. I. Freudenstadt 1970. - Vom Koch, der sich selbst zubereitete. 12 Psychos. Zürich 1973 (Neuausgabe Rastatt 1978). - Wie flirtet man mit einer Staatsanwältin? Ein Dutzend amüsanter Tips zur Verbesserung zwischenmenschlicher Beziehungen. Darmstadt 1976. - Wie ein Vogel im Paradiesgarten. Freundschaft mit einer pfälzischen Landschaft. Landau 1978. - Henkersmahlzeiten. Gruselstories. Rastatt 1979. - Leben. Titelgedichte. Freudenstadt 1981. - Kriminalprozeß Oppenheimer Rose. Freudenstadt 1984. - Berlin. Ein Sonettenkranz. Freudenstadt 1986. - Cordon Bleu du Saint Esprit. Freudenstadt 1986. - Meine Begegnung mit Gerhard Hauptmann. 1987. - Die Braut im Weinfaß. Freudenstadt 1989. - Fichtentod. Erzählung. Freudenstadt 1990. - Industrie. Sonettenkranz. 1991. - Sperlinge und Palmen. Dichtung. 1991. - Indien. Sonettenkranz. 1992. - Reden ist Gold. (Österreichische Komödie. 1993. - Der Restaurantkritiker ißt kein Fleisch. Komödie mit Musik von Jörg Riedlbauer). 1993, uraufgef. Städtebundtheater Hof 2000. - Schwarzweiß. Komödie. 1993.- Das falbe Pferd. Spiegel- Sonette. Freudenstadt 1993. - Rheinfahrt im November. Sonettenkranz. Freudenstadt 1993. - Karl I. der Große, geboren zu Mürlenbach. Drama. Freudenstadt 1994. - Freudenstadt- Sonette. Freudenstadt 1995. - Sonetto Passodoble. 1995. - Sophius der Weise. 1995. Sophius der Weise vom guten Essen und Trinken. 1995. - Sophius der Weise über die Ehe. 1995. - Hedwig. erzählung.1995. - Höhlenfahrt. Mit Zeichnungen. 1995. - Songs. 1995. - Verdun. Sonette. 1995. - Weinballade. Dichtung mit Zeichnungen. 1995. - Luxemburg Sonette. 1995. Auferstehung Sokrates. Griechische Komödie. 1996. - Eva und Adam. Ballade mit Zeichnungen. 1996. - Genius Loki Weimar. Sonettenkranz. 1996. - Seminar Wilhelm Tell. (schweiz. Komödie). 1996. Tribunal Andersen. (dän. Komödie). 1996. - Karriere. (luxem. Komödie). 1996. - Tribunal Heine. Schuaspiel. 1996. Jus primae noctis. (irische Komödie). 1996. - In meiner Hand der Schmetterling. Gedichte. 1996. - Tribunal Theodor Storm. Schuaspiel. 1997. - Tribunal Schweijk. (tschech. Komödie). 1997. - Galadiner. (poln. Komödie). 1997. - Tribunal Münchhausen. Schauspiel.1997. - Napoleon in Russland. (russ. Komödie). 1997. - Phönix. (ungar. Komödie). 1997. - Renée Corbeau (franz. Komödie). 1997. - Katrin. Erzählung. 1998. - Malstrom. Gedichte. 1998. - 1848. Gedichte. 1998. - Goethe und der Scharfrichter. Erzählung. 1998. - Die wundersame Brotvermehrung. (hist. Erzählung). 1998. - wie leicht ist's doch dies Land zu loben. Dichtung. 1998. - Die Abenteuer meines Großvaters mütterlicherseits. Roman, Neufassung. 1999. - weihnacht. Gedichte. 1999. - Die Wahrheit um den jungen Schiller. Schauspiel. 1999. - Goethe und die kleine Harferin. Erzählung. 1999. - Tribunal Hahnemann. Schauspiel. 1999. - Apokalypse. Gedichte. 1999. - Brigadier Jirecek. Erzählung. 1999. - Dies Jahrhundert darf ich's preisen? Dichtung. 1999. - Tribunal Kleist. Schauspiel. 1999. - Tribunal Lenau. Schauspiel. 1999. - Ausgewählte Gedichte. 2000. - Ilse. Kurznovelle. 2000. - Tiere und Pflanzen des Jahres 2000. 2000. - Natura naturans. Sonetten Oktett. 2000. Literatur: Im Prinzip 14. In: Der Spiegel, Nr. 29, 1968. - Jürgen Eyssen: Marke Eigenbau. In: Frankfurter Allgemeine Zeitung, 2.11. 1970. - Irmeli Altendorf (Hrsg.): Wolfgang Altendorf zum 65. Freudenstadt 1986. - Robert N. Bloch: Wolfgang Altendorf. In: Bibliographisches Lexikon der utopisch-phantastischen Literatur, 1996.


zurück zur vorherigen Seite